LKW Versicherung

Die LKW Versicherung ist in Österreich gesetzlich vorgeschrieben. Hierbei ist zu beachten, dass diese über eine Mindestversicherungssumme (Deckungssumme) von 6 Millionen Euro (bei der LKW Haftpflichtversicherung) verfügen muss. Um einen LKW zuzulassen ist daher (gleich wie bei einem PKW) die Vorlage der Versicherungsbestätigung erforderlich.

Welche Schäden werden durch die LKW Haftpflichtversicherung abgedeckt?
Die LKW Versicherung kommt (ähnlich der PKW Versicherung) für Schäden an Personen, Sach und Vermögenswerten auf. Da es schnell zu hohen Schadenersatzansprüchen kommen kann, sollte man hohe Versicherungssummen abschließen, um nicht im Falle eines Unfalls unterversichert zu sein.

Wie wird die Prämie für die LKW Versicherung berechnet?
Bei der LKW Versicherung bzw. LKW Haftpflichtversicherung wird nach der Nutzlast und Fahrzeugleistung gemessen. Für alle LKW bis 3,5 T gelten normalerweise die Beiträge der Tarifgruppe N, außer es kommt aufgrund anderer Bestimmungen/Voraussetzungen zu einer anderen (günstigeren) Tarifgruppe. Zusätzlich wird bei der Beitragsberechnung für die Prämie der Verwendungszweck berücksichtigt.

Als Ergänzung zur Haftpflichtversicherung kann man auch eine Teilkaskoversicherung oder Vollkaskoversicherung für den LKW abschließen, diese Versicherung ist mit oder ohne Selbstbeteiligung möglich.

Welche Versicherer in Österreich bieten die LKW Versicherung an?
Die LKW Versicherung wird genauso wie die KFZ Versicherung von vielen Versicherern angeboten, daher lohnt sich auch hier ein LKW Versicherungsvergleich. Als Beispiele sind hier die Zürich Versicherung, Allianz und die VAV Versicherung zu nennen.

Speak Your Mind

*