Reise Krankenversicherung

Jeder, der eine Reise bzw. einen Urlaub im Ausland plant, sollte eine entsprechende Krankenversicherung abschließen, da die gesetzliche Krankenkasse innerhalb Europas lediglich die landestypischen Kosten für die Versorgung im Krankheitsfall übernehmen.
Da in den meisten Urlaubsländern allerdings die medizinischen Gepflogenheiten und Bedingungen unter dem in Deutschland gewohnten Standard liegen, ist es ratsam, vor Antritt der Reise eine Reisekrankenversicherung abzuschließen.
So ist man auch während dem Urlaub optimal versorgt, sollte man währenddessen erkranken.
Die Reisekrankenversicherung übernimmt alle Kosten die für eine Behandlung entstehen und bietet hier dem Versicherten auch die Möglichkeit, sich den behandelnden Arzt frei zu wählen. Sollte ein stationärer Aufenthalt erforderlich sein, man durch die Versicherung auch den Vorteil, auf eine bessere Unterbringung Anspruch zu haben.
Außerdem zahlt die Reisekrankenversicherung auch einen Rücktransport in die Heimat und bei einem Todesfall während der Urlaubsreise bzw. im Ausland wird ebenso die Überführung übernommen.
Vor dem Abschluss einer solchen Versicherung, sollte man sich über die unterschiedlichen Angebote informieren und sich vor allem entsprechend beraten lassen, da es vor allem im Bezug auf die Dauer der Versicherung große Unterschiede gibt.
So gibt es die Möglichkeit, sich pro Tag zu versichern, wobei man den Beitrag hier pro Tag zahlt und dieser dementsprechend höher ist, als wenn man sich für längere Zeit versichert.
In der Regel sind die Versicherungszeiten bei Auslandsreisen auf die Dauer von 6 Wochen begrenzt. Hier ist es allerdings unerheblich, ob man in dieser Zeit mehrmals verreist oder sich ohne Unterbrechung im Ausland aufhält.
Eine Gesundheitsprüfung, wie sie bei vielen Krankenversicherungen gefordert wird, ist beim Abschluss einer Reisekrankenversicherung nicht erforderlich.

Speak Your Mind

*