Sterbegeldversicherung – Ergo Direkt Sterbegeldvorsorge

Eine Sterbegeldvorsorge dient dazu, die finanzielle Belastung der Hinterbliebenen beim Tod des Versicherungsnehmers aufzufangen.Im Todesfall entstehen Kosten durch die Bestattung oder eine mögliche Überführung.Diese Kosten deckt die Sterbegeldvorsorge der Ergo-Direkt ab.

Die Vorteile der Sterbegeldvorsorge im Überblick

-Aufnahme ohne Gesundheitsprüfung
-Sofortiger Schutz bei Unfalltod in den ersten drei Versicherungsjahren
-Nach §18EstG steuerlich absetzbare Beitragszahlung
-Übernahme von Überführungskosten bis 10.000€
-Verkürzte Beitragszahlungsdauer bei lebenslangem Versicherungsschutz
-Todesfallbonus in Höhe von 20% der Versicherungssumme

Leistungen der Ergo-Direkt Sterbegeldvorsorge

Beim Tod innerhalb der ersten drei Versicherungsjahre erfolgt beim Unfalltod des Versicherten die Auszahlung der Versicherungssumme zuzüglich dem Todesfall-Bonus. Bei einem natürlichen Tod erfolgt die Rückerstattung aller eingezahlten Beträge bis zum Todeszeitpunkt.

Nach Ablauf der ersten drei Versicherungsjahre erfolgt die Auszahlung der Versicherungssumme zuzüglich dem Todesfallbonus sowohl bei Unfall – als auch bei natürlichem Tod.Die versicherungsübliche Gewinnbeteiligung wird bei dieser Versicherung in Form des Todesfallbonus ausgezahlt. Derzeit sind dies 20% der Versicherungssumme.

Zudem beinhaltet die Sterbegeldvorsorge die Rückholungskosten bei Überführung. Bis zu einer Höhe von 10.000€ erfolgt die Überführung aus allen Ländern der Welt zum gemeldeten Wohnsitz in Österreich.Die Auszahlung der Versicherungssumme erfolgt an die im Vertrag genannte Person, welche jederzeit geändert werden kann.

Eintrittsalter, Beitragshöhe – und Mindestzahldauer

Bei der Sterbegeldvorsorge der Ergo-Direkt ist das Mindesteintrittsalter mit 50 Jahren angesetzt. Das Höchsteintrittsalter liegt bei 80 Jahren.
Die Beitragszahldauer orientiert sich am Eintrittsalter des Versicherungsnehmers. Zwischen 50 und 64 Jahren müssen die Beiträge 10 Jahre lang gezahlt werden. Beim Eintritt zwischen 65 und 80 Jahren wird der letzte Beitrag mit Vollendung des 85. Lebensjahres fällig.

Der monatliche Mindestbeitrag beträgt 20 Euro inklusive der Versicherungssteuer. Bei einer höheren Versicherungssumme als der Mindestversicherungssumme erfolgt eine entsprechende Beitragsanpassung.

Versicherungssumme und steuerliche Modalitäten

Die geleisteten Beiträge können im Rahmen der Sonderausgaben geltend gemacht werden. Sie gelten als Vorsorgaufwendungen. Bei der Auszahlung im Leistungsfall ist die ausgezahlte Summe erbschaftssteuerfrei.

Die Sterbegeldvorsorge muss mit einer Mindestversicherungssumme von 3.600€ abgeschlossen werden. Die Höchstgrenze der möglichen Versicherungssumme liegt bei 30.000€

Speak Your Mind

*