Jahreswechsel an der Börse

Wie werden sich die Börsen weltweilt um den Jahreswechsel verhalten? Tendentiell wird es vermutlich eher ruhig zugehen. Wird 2009 eine Erleichterung auf den weltweiten Aktienmärkten bringen können?

In Deutschland ist die Situation nach den Weihnachtsfeiertagen ruhig verlaufen. Der DAX verzeichnete in den ersten Handelsminuten einen Anstieg von mehr als einem Prozent. Schenkt man Händlern Glauben, so trägt sich der Handel um den Jahreswechsel für gewöhnlich eher ruhig zu. In Tokio hat sich die Börse bei mäßigen Umsätzen ebenfalls gemausert. Nach einem anfänglichen Rückgang konnte der Nikkei-Index einen Anstieg um 0,09 Prozent verbuchen, insgesamt konnte der Index einen deutlichen Aufschlag von 1,28 Prozent beim Stand von 8859 Punkten erreichen. Das bis dato schlimmste Handelsjahr dürfte für Investoren somit überstanden sein. Der Nikkei-Index verzeichnete 2008 einen Rekordverlust von 42 Prozent.

Nun stellt sich freilich auch die Frage:
Was wird 2009 bringen? Werden die Anleger wieder freudiger an die Sache gehen können oder wird sich weiterhin ein ähnlich trostloses Auf und Ab an den Börsen abspielen, wie wir es in letzter Zeit so gewöhnt sind?
Vermutlich dürfte die ganze Trubelsituation erst um die Jahresmitte herum abkühlen. Bei einigen Anlegern herrscht jedenfalls Zuversicht, was eine Besserung des Börsenmarktes in der zweiten Jahreshälfte 2009 betrifft. Bis dahin heißt es dennoch kühlen Kopf bewahren, denn wohin überstürzte und unüberlegte Aktionen führen können, dürften wir alle bereits mitbekommen haben.

(Quellen: Die Welt 29.12.08, Focus Online 30.12.08, Money-Börse 30.12.08)

Speak Your Mind

*