Konto für Arbeitslose in Österreich eröffnen- Worauf sollte man achten?

Über ein eigenes Konto zu verfügen ist aus mehreren Gründen wichtig. So ist es zum Beispiel der Dreh und Angelpunkt für Gehaltszahlungen. Wer jedoch aus arbeitslos ist hat hier in manchen Fällen nicht mehr die Möglichkeit, ein Konto zu nutzen. Ein erster Schritt, ein Konto für Arbeitslose zu erhalten ist das Gespräch mit der Bank. Je nach angesparten Reserven und Sicherheiten sind Banken eventuell bereit, ihnen weiter ein Konto zur Verfügung zu stellen.

Kein Recht auf ein Konto in Österreich

Wichtig ist hierbei festzuhalten, das in Österreich kein Recht auf ein Girokonto besteht. Anders ist dies zum Beispiel in Belgien. Wer also bereits seit einiger Zeit arbeitslos ist und/oder sein Konto von der Bank gekündigt wurde, muss sich auf den Weg machen und bei mehreren Banken anfragen, zu welchen Konditionen bzw. ob er ein Konto erhalten kann.

Zusätzliche Gebühren als wesentlicher Nachteil

Wer über kein eigenes Konto verfügt muss zum Beispiel mit Zahlscheinen arbeiten, dies verursacht zusätzliche Gebühren. Weiters ist auch mehr Zeit notwendig, wenn zum Beispiel nicht über einfaches Telefon-Banking oder Online-Banking verfügt werden kann.

Wo kann ich als Arbeitsloser ein Konto erhalten?

Dies ist zum Beispiel bei einer Direktbank (zum Beispiel bei der Ethikbank) oder bei spezialisierten Anbietern, wie der “Zweite Sparkasse” möglich.

Kontoeröffnung ohne Mindest-Einkommen möglich

Die Führung eines Kontos ist auch bei geringen Einnahmen möglich.

Speak Your Mind

*