BAWAG P.S.K. ZinsvorteilsCard – Konto Zinsen und Konditionen

Das Unternehmen BAWAG P.S.K. gehört heute zu einer der führenden Banken in Österreich, welche ihre Wurzeln bereits im Jahre 1883 hat. Mit der Fusion der beiden Traditionsbanken BAWAG und P.S.K., welche im Oktober 2005 stattfand, entstand das heutige Unternehmen, die größte Kundenbank von Österreich.

Nicht nur für Privatkunden ist das Angebot der BAWAG P.S.K. interessant, sondern auch für Geschäftskunden. Dies liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit daran, weil die Bank ein kompetenter, moderner und serviceorientierter Partner mit fundierten Marktkenntnissen ist. Neben einer individuellen Betreuung, bekommen die Kunden auch innovative Produkte geboten. Inzwischen ist die Bank nicht nur in Österreich, sondern auch international tätig.

ZinsvorteilsCard

Ein sehr beliebtes Produkt bei den Privatkunden ist die so genannte ZinsvorteilsCard, welche die Möglichkeit bietet, dass die Ersparnisse des Kunden zu jeder Zeit griffbereit sind. Der Kunde bekommt, wie er es von seinem herkömmlichen Girokonto auch gewohnt ist, eine Kontokarte, welche mit vielen Vorteilen versehen ist.

Auf Wunsch kann die ZinsvorteilsCard auch mit einem Fixzins-Anlagekonto kombiniert werden, so dass der Kunde nicht nur von einer variablen Verzinsung und einer täglichen Verfügbarkeit profitiert, sondern obendrein auch von einer festen Verzinsung bei einer frei auswählbaren Einlagenhöhe und Laufzeit.

Besonders vorteilhaft ist die Kontoführung über Online Banking, damit das individuelle Sparziel rund um die Uhr überblickt und kontrolliert werden kann.

Vorteile

– Tägliche Verfügbarkeit

– Je mehr Guthaben, desto höher die Zinsen

– Zinsen bis zu 0,875 Prozent jährlich

Bargeldverfügungen an österreichischen Geldautomaten zu jeder Zeit möglich

– Bequemes Online Banking

– Unabhängigkeit von Banköffnungszeiten

Ein- und Auszahlungen

Um die ZinsvorteilsCard nutzen zu können, benötigt der interessierte Kunde ein so genanntes Referenzkonto, welches in der Regel das herkömmliche Girokonto darstellt. Dieses Referenzkonto kann sowohl bei der BAWAG P.S.K. geführt werden als auch bei einer anderen inländischen Bank. Es ist erforderlich, damit der gewünschte Sparbetrag auf das Zinsvorteils-Konto überwiesen werden kann, wobei gleiches auch für Auszahlungen gilt.

Einzahlungen auf die ZinsvorteilsCard erfolgen entweder per Überweisung vom Girokonto des Kunden oder direkt in bar. Zugleich ist es möglich, dass der Kontoinhaber einen monatlichen Sparbetrag per Dauerauftrag auf die ZinsvorteilsCard bucht, so dass sich das Kapital noch schneller vermehren kann.

Auszahlungen können zu jeder Tages- oder Nachtzeit vorgenommen werden, denn hierfür bekommt der Kontoinhaber zwei verschiedene Varianten geboten. So kann er den gewünschten Geldbetrag entweder auf sein Referenzkonto buchen oder er nutzt die Auszahlung an einem österreichischen Geldautomaten.

Zinsen der ZinsvorteilsCard

Guthaben in Euro Laufzeit / Bindungsfrist Zinssätze p.a.
unter 10.000 täglich fällig 0,500 %
ab 10.000 0,500 %
ab 20.000 0,625 %
ab 50.000 0,750 %
ab 100.000 0,875 %

Der jeweilige Zinssatz wird von der BAWAG P.S.K. für das gesamte Guthaben vergeben, aber auch nur, solange die Einlage in der entsprechenden Höhe besteht.

Einlagensicherung der BAWAG P.S.K.

Das Finanzunternehmen BAWAG P.S.K. verfügt über eine Mitgliedschaft der Einlagensicherung der Banken und Bankiers Gesellschaft mbH, wodurch garantiert werden kann, dass die Einlagen der Kunden zu 100 Prozent abgesichert sind. Die Gesellschaft garantiert die Auszahlung von Spareinlagen und Giroguthaben bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde.

Sollte das Unternehmen also in wirtschaftliche Schwierigkeiten gelangen, beispielsweise bei einer drohenden Insolvenz, so bekommen die Anleger ihren Kapitalbetrag innerhalb von 25 Werktagen ausgezahlt. Hierbei ist jedoch Voraussetzung, dass die Einlagen den Höchstbetrag nicht überschreiten.

Speak Your Mind

*