Börse Wien: 100-jährige Staatsanleihe ab heute laufend handelbar

Wien, 20. September 2017

Seit heute notiert die erste österreichische Bundesanleihe mit 100-jähriger Laufzeit an der Wiener Börse im Amtlichen Handel. Die Staatsanleihe mit dem Kupon von 2,1 % und einem Gesamtvolumen von EUR 3,5 Mrd. ist die Anleihe mit der längsten fixierten Laufzeit am Kurszettel der heimischen Nationalbörse (Stückelung EUR 1.000 Nennwert). Als Market Maker sorgen Walter Ludwig GmbH Wertpapierhandelsbank und Baader Bank AG mit verbindlicher Quotierung für hohe Preisqualität im fortlaufenden Handel.

Seit gestern, 19. September, notiert der erste Green Bond einer österreichischen Bank im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse. Die 0,625 %-Anleihe der Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank mit einer Laufzeit von fünf Jahren weist ein Gesamtvolumen von EUR 300 Mio. auf. Mit der Stückelung von EUR 100.000 richtet sich der Green Bond an institutionelle Anleger.

„Fremdkapitalfinanzierung boomt 2017 – ob Staatsanleihen, Financial Bonds oder internationale Unternehmensanleihen. Das zeigt auch unser Kurszettel, der in diesem Bereich immer länger wird. Ein Listing an der Wiener Börse zählt für Großanleger zu einem wichtigen Qualitätsmerkmal einer Anleihe. Bei den Emittenten und Listingpartnern wiederum punkten wir als effizienter, internationaler Listingplatz mit Top-Service,“ sagt Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse.

Im Bereich Anleihen war das Jahr 2017 bis dato ein sehr erfolgreiches an der Wiener Börse. Bis heute wurden von der Republik Österreich insgesamt EUR 25,6 Mrd. über drei neue Bundesanleihen sowie 22 Aufstockungen von bestehenden Bundesanleihen emittiert und an der Wiener Börse in den Handel einbezogen.

Bei den Financial Bonds kamen 194 neue Anleihen in einem Gesamtvolumen von EUR 11 Mrd. neu auf den Kurszettel. Seit Anfang des Jahres kamen 47 neue Corporate Bonds mit einem Gesamtvolumen von über EUR 4,27 Mrd. hinzu. Darunter finden sich 11 Anleihen heimischer Unternehmen (EUR 623,7 Mio.), unter anderem von CA Immobilien Anlagen AG, Marinomed Biotech AG, Immofinanz AG, Porr AG und Warimpex Finanz- und Bet. AG. Unter den 36 internationalen Corporate Bonds (EUR 3,64 Mrd.) stechen besonders italienische Unternehmen hervor, u.a. der Getränkekonzern Davide Campari-Milano S.p.A., der Fußballklub AC Milan S.p.A und der Fernleitungsnetzbetreiber Snam S.p.A.

Weitere Informationen:

  • Julia Resch, Wiener Börse AG
  • Tel: +43 (0) 1 53 165 – 186
  • Fax: +43 (0) 1 53 165 – 140
  • julia.resch@wienerborse.at

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist die einzige Wertpapierbörse Österreichs und stellt modernste Infrastruktur, Marktdaten und relevante Informationen zur Verfügung. Sie bietet österreichischen börsenotierten Unternehmen maximale Sichtbarkeit, die größte Liquidität und die höchste Transparenz.

Anlegern gewährleistet sie eine reibungslose und effiziente Durchführung der Börsengeschäfte. Die Wiener Börse betreibt den zentralen Marktdatenfeed für Zentral- und Osteuropa (CEE) und hat sich in der Berechnung von Indizes auf die Region etabliert. Sie kooperiert im Verbund mit ihrer Holding-Mutter CEESEG mit über zehn Börsen in CEE und wird für dieses einzigartige Know-how weltweit geschätzt.

Speak Your Mind

*