Forex Broker für Anfänger – Forex Handel

Auf der Suche nach hohen Erträgen und Renditen sind es heute schon lange nicht mehr Tagesgeldkonten und Girokonten, die von den Menschen eröffnet werden. Immer mehr schauen sich nach alternativen Anlagemöglichkeiten um und so sind es häufig Wertpapiere oder Anlageoptionen, die mit Wertpapieren nahe verwandt sind, die gerne abgeschlossen werden.

Wer sich nicht für den direkten Kauf von Wertpapieren entscheidet, der setzt häufig auf den so genannten Forex Handel. Da die meisten Menschen gar nicht wissen, was hinter dem Begriff Forex Handel eigentlich steckt, ist es wichtig, diesen zunächst einmal zu erläutern.

Grundsätzlich steht das Wort Forex für den Begriff Foreign Exchange und steht für den Handel auf dem Devisenmarkt. Dieser wird von zahlreichen Investoren und Spekulanten tagtäglich wahrgenommen werden.

Devisenmarkt im Detail – wie funktioniert der Handel?

Stockfoto-ID: 220553116 Copyright: AleksOrel/Bigstockphoto.com

Wichtig: Forex Handel Anbieter/Forex Broker vergleichen
Stockfoto-ID: 220553116 Copyright: AleksOrel/Bigstockphoto.com

Grundsätzlich ist anzumerken, dass der Devisenhandel ganz leicht erklärt werden kann. In der Regel reichen als Beispiel zwei Währungen aus, die gegenüber gestellt werden. Wer sich die Währungen Euro und GBP anschaut wird feststellen, dass diese jeweils zu einem gewissen Wert der anderen Währung gekauft werden können.

Sollte der Euro gegenüber der Währung GBP fallen ist es sinnvoll, diesen zu verkaufen und sich für die GBP zu entscheiden. Umgekehrt ist es der Fall, wenn die Währung GBP in ihrem Wert deutlich fällt. Entsprechend entwickelt sich auch die Entwicklung der Kaufkraft, bzw. die Möglichkeit dessen, was für einen gewissen Anteil der Währung gekauft werden kann.

Der Handel mit Devisen funktioniert ähnlich, wie es beim Handel mit klassischen Wertpapieren der Fall ist. Das bedeutet konkret, dass eine Aktie dann gekauft wird, wenn davon ausgegangen wird, dass diese in der Zukunft in ihrem Wert deutlich steigen kann. Sollte es dazu kommen, dass man davon ausgeht, dass die Aktie in ihrem Wert in Zukunft deutlich sinken wird, ist es zu empfehlen, dass die Aktie wieder verkauft wird.

Wo kann ich den Forex Handel betreiben?

Wer den Forex Handel nutzen möchte, der sollte sich ein Handelskonto bei einem so genannten Broker anlegen. Diese unterstützen nicht nur den Handel mit Wertpapieren, oder z.B. mit ETFs und Fonds, sondern in der Regel auch den Forex Handel. Dabei gibt es unterschiedliche Broker, die zu verschiedenen Konditionen den Forex Handel unterstützen.

Hier ist darauf zu achten, welche Konditionen geboten werden und natürlich auch, welche Währungen und Devisen gehandelt werden können. Bei einigen Brokern sind es gerade einmal eine Hand voll Devisen, bei anderen hingegen ist die Auswahl der Devisen mehr als umfangreich.

GKFX – Broker mit Sitz in Großbritannien und Deutschland

Der Broker GKFX ist bei Tradern aus Deutschland sehr beliebt, weil er hier seinen Sitz in der EU hat und entsprechend auch in der EUdie Regulierung stattfindet. Das sorgt auf der einen Seite für Vertrauen und natürlich auch für ein gewisses Maß an Sicherheit.

In der Praxis entscheiden sich gerade aus diesem Grund einige Trader dazu, ihr Konto bei GKFX zu eröffnen. Das Unternehmen hat einen Sitz in London sowie einen Sitz in Frankfurt am Main in Deutschland (Quelle: https://www.deutschefxbroker.de/gkfx-erfahrungen/).
Die Vorteile des Brokers bestehen unter anderem darin, dass Forex Produkte und auch CFDs gehandelt werden können. Vor allem die Plattform Metatrader 4 wird gerne genutzt, um hier in den Handel einsteigen zu können. Wenn die Kunden Fragen zu den Produkten von GKFX haben können sie diese ohne Probleme an den Support in Deutschland in deutscher Sprache stellen.

Die Trader profitieren davon, dass sie mit einem maximalen Hebel von 1:400 handeln können. Ferner ist es möglich, dass Majors mit einem Spread ab 2,0 Pips gehandelt werden können. Die Auswahl an Handelsoptionen ist hier besonders groß, denn es ist insgesamt möglich, dass ohne Probleme mehr als 100 verschiedene Währungspaare gehandelt werden können.

Tradern, die noch gar keine Erfahrungen im Bereich Devisen Handel haben, können ohne Probleme entsprechende Schulungsangebote wahrnehmen, oder aber auch mit einem Demokonto in jedem Fall loslegen und alles ohne Risiko ausprobieren. Ein besonders Sicherheitsmerkmal ist der Fakt, dass bei GKFX auf einen Nachschuss verzichtet wird, wenn der Kontostand, bzw. das Kontosaldo negativ ist.

CapTrader bietet Forex Handel in Deutschland an

Ebenfalls zu den Brokern, die in Deutschland sehr beliebt sind und bei denen sehr viel gehandelt werden kann, zählt der Broker CapTrader. Mittels CapTrader ist es möglich, dass über 1 Millionen Wertpapiere weltweit gehandelt werden können.

Die Trader, die sich für diesen Broker entscheiden, profitieren davon, dass sie im Forex Handel aber auch im CFD Handel sowie im Aktien Handel und auch im Handel von ETFs ohne Probleme entsprechende Optionen wahrnehmen können. Auch der Handel von Rohstoffen sowie von Optionen kann mittels CapTrader genutzt werden.

In der Praxis stehen zahlreiche mobile Anwendungen (z.B. MobileTrader) aber auch AgendaTrader und TWS zur Verfügung, wenn es darum geht, dass mit CapTrader gearbeitet wird. Wer möchte, kann das Unternehmen problemlos in Ratingen nahe Düsseldorf in Nordrhein Westfalen kontaktieren. Es besteht die Möglichkeit, dass auch Informationen zur Regulierung bei der BaFin abgefragt werden können. Interessenten sowie Kunden können eine kostenlose 0800 Hotline zur Adressierung von Fragen nutzen. Darüber hinaus gibt es eine Email Adresse sowie einen Live Chat, der genutzt werden kann.

LYNX Broker aus Berlin mit über 200 Basiswerten

Ein weiterer Broker, der im Bereich Forex Handel sehr aktiv ist, ist das Unternehmen LYNX Broker aus Berlin. Anzumerken ist, dass dieser Broker den Handel im Bereich Forex anbietet und dabei in einem regulierten Umfeld sitzt. Grundsätzlich können Forex Produkte aber auch CFDs sowie Futures und Optionen wahrgenommen werden. Dazu können die Trader insgesamt 200 verschiedene Werte aus mehr als 100 unterschiedlichen Börsen als Basiswerte nutzen.

Der Handel kann bei LYNX Broker problemlos mit der Software Trader Workstation sowie mit den mobilen Möglichkeiten wie Mobile App betrieben werden. Das Unternehmen mit Sitz in Deutschland zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass auch der Service in deutscher Sprache angeboten wird.

Über eine kostenlose 0800 Hotline können zahlreiche Fragen adressiert werden. Darüber hinaus ist es möglich, dass eine Email Adresse sowie ein FAX genutzt werden können, um den LYNX Broker direkt zu kontaktieren.
Der Handel im Bereich Forex sollte in jedem Fall erst dann erfolgen, wenn eine Menge an Erfahrungen vorhanden sind. Diese können zum Beispiel durch entsprechende Schulungen und Trainings aufgebaut werden. Darüber hinaus sind es aber auch vor allem die Demokonten, die genutzt werden können, um im Handel selbst erfolgreich zu sein und entsprechend eigene Strategien aufzubauen und auch testen zu können. Es lohnt sich in den meisten Fällen, nicht direkt Live zu gehen und mit echtem Geld zu handeln, sondern in einem Demokonto, wie zum Beispiel bei GKFX erst einmal alles auszuprobieren und dann in den Handel zu starten.

Speak Your Mind

*