EZB Leitzins Senkung – Auswirkungen auf den Aktienmarkt

Gerade in Österreich spürten die Anleger in den vergangenen Tagen, dass sich durch die Leitzinssenkung der EZB einiges in den Finanzmärkten änderte.

Der Leitindex ATX stieg zunächst deutlich an, nachdem die EZB bekanntgegeben hatte, dass der Leitzins überraschend direkt auf 0% gesenkt wurde. Kurz darauf hingegen fielen die Kurse in Österreich deutlich ab – ähnliche, wie es auch an den Börsen in Deutschland sowie in anderen europäischen Ländern der Fall gewesen war.

Am Freitag, den 11. März 2016 war der Schock durch die EZB Zinssenkung größtenteils verdaut und vielfach stiegen die Kurse deutlich an. Im ATX waren es vor allem Finanzwerte, die davon profitieren konnten, dass die EZB die Zinsen senkt und gleichzeitig ihr bekanntes Anleihenprogramm ausdehnt.

Starke Entwicklungen an den Börsen

Entwicklungen an den Börsen

Darüber hinaus wurde bekannt gegeben, dass die Strafzinsen für Gelder, die bei der EZB geparkt werden, noch höher werden, so dass es in Zukunft für viele Banken interessanter sein dürfte, Gelder direkt günstig in Form von Krediten an den Markt zu bringen, anstatt das Geld bei der EZB zu parken und dafür sogar noch Strafzinsen kassieren zu müssen.

Welche Aktien im ATX lohnen sich derzeit?

Obwohl die Aktienkurse im ATX in den vergangenen Tagen sich deutlich erholen konnten, ist es durchaus möglich, dass noch einzelne Werte preiswert gekauft werden könnten.

Dies beinhaltet natürlich wie immer ein großes Risiko, soll aber auch auf die Chancen deutlich machen, die bei einer möglichst langen Anlagedauer auf die Aktionäre zukommen können. Gerade Aktien diverse Banken, oder aber auch die OMV Aktie sind in Österreich sehr populär und könnten in den kommenden Jahren steigen.

Wovon hängt die Aktienentwicklung im ATX ab?

Die Entwicklung der Aktien in Österreich ist von verschiedenen Dingen abhängig. Grundsätzlich wird der ATX stark durch die Entwicklung anderer Aktien und Märkte beeinflusst. Die Märkte in Asien haben derzeit einen starken Einfluss auf die Entwicklung der Aktien in Europa und somit auch auf den ATX. Darüber hinaus orientiert sich der ATX genau wie der DAX sehr gerne an den Aktienkursen, die aus den USA von der Börse vorgegeben werden.
Politische Krisen und Unruhen sowie der Ölpreis sind weitere Faktoren, die einen großen Einfluss darauf haben können, wie sich der ATX in Österreich entwickelt.

Speak Your Mind

*