Lebensversicherung in Österreich – Ratgeber und Absicherungs-Formen

Das Ableben einer geliebten Person ist für die Angehörigen immer eine persönliche Tragödie. Vor allem bei unerwarteten Todesfällen, wie z.B. Unfällen oder Krankheit, ist die Fassungslosigkeit oft groß, die Welt scheint still zu stehen.

Zusätzlich zur emotionalen Belastung kommt oftmals auch eine wirtschaftliche hinzu, vor allem dann, wenn es sich bei dem Verstorbenen um den Hauptverdiener in einer Partnerschaft oder Familie gehandelt hat. Um die Hinterbliebenen wenigstens vor den finanziellen Sorgen zu bewahren, schließen viele Menschen deshalb vorsorglich eine Lebensversicherung ab.

Die klassische Lebensversicherung als finanzielle Unterstützung der Angehörigen

lebensversicherung-abschluss

Wesentlich für Angehörige – Eine gute Absicherung

Grundsätzlich geht es bei einer klassischen Lebensversicherung bzw. einer Ablebens- oder Todesfallversicherung darum, dass nach dem Ableben einer versicherten Person, welche die Beiträge zu Lebzeiten selbst eingezahlt hat, das Kapitalvermögen an einen vertraglich bestimmten Angehörigen ausgezahlt wird.

Dies soll in erster Linie dazu dienen, dass Kosten, die bisher gemeinsam beglichen wurden, wie z.B. die Miete, der Baukredit oder sonstige Lebenserhaltungskosten, auch von der zurückgebliebenen Einzelperson weiterhin getragen werden können.

Die Erlebensversicherung als Altersvorsorge

Anders als bei der Ablebensversicherung wird bei der Erlebensversicherung die Langlebigkeit einer Person wirtschaftlich versichert, d.h. der Versicherungsfall tritt dann ein, wenn der Versicherte ein vertraglich festgesetztes Alter erreicht.

Der Versicherte selbst ist somit der Bezugsberechtigte. Im Todesfall wird nur die Summe der bis dahin eingezahlten Versicherungsbeträge an die vertraglich berechtigte Person rückerstattet.

Die bekannteste Form der Erlebensvorsorge ist die private Rentenversicherung, bei der die Versicherung nach der Pensionierung eine regelmäßige Zahlung an die versicherte Person tätigt.
Die Risikoversicherung für den Ernstfall

Vor allem für Menschen, die durch ihre Berufe oder Hobbys besonders gefährdet sind, wie z.B. Kaminkehrer oder Extremsportler, ist das Abschließen einer Risikoversicherung sinnvoll.

Eine Risikoversicherung kann
• den Todesfall,
• Erwerbsunfähigkeit,
• Berufsunfähigkeit,
• schwere Krankheiten oder
• mit dem individuellen Lebensstil zusammenhängende Gefahren
finanziell absichern.

Garantierte Leistung bei Kapital-Lebensversicherungen

Tipp – Die Rendite ist bei Kapital-Lebensversicherungen nciht besonders hoch

Bei kapitalbildenden Versicherungen handelt es sich meist um gemischte Lebensversicherungen, die sowohl den Todes- als auch den Erlebensfall versichern. Sie sind sozusagen ein reiner Sparplan, da der Versicherer in jedem Fall eine Leistung erbringen wird.

Sonderformen von Lebensversicherungen

Neben den klassischen Modellen gibt es auch Sonderformen von Lebensversicherungen. Diese sind:
• Kapitalversicherungen auf zwei verbundene Leben:

Dabei werden zwei wirtschaftlich voneinander abhängige Personen gegenseitig abgesichert. Die Versicherung wird beim Versterben einer der beiden Personen einmalig ausgezahlt.

• Sterbegeldversicherung: Dabei handelt es sich um eine Kapitalversicherung mit lebenslangem Todesfallschutz, wobei nach dem Erlangen eines bestimmten Alters der Versicherte keine Beiträge mehr zahlen muss, aber dennoch versichert bleibt.
• Ausbildungsversicherung bzw. Termfix-Versicherung: Die Leistung wird zu einem bestimmten vorab festgesetzten Termin fällig. Sollte der Versicherte vorab versterben, entfällt für den Versicherer die Zahlungspflicht.

• Fondsgebundene Versicherungen: Ein bestimmter Prozentsatz des Leistungsanspruchs ist an die Entwicklung von vertraglich vereinbarten Fonds gebunden. Ein Kapitalverlust ist daher jederzeit möglich, d.h. sofern nicht vertraglich eine Mindestleistung vereinbart wurde, hat die Versicherung keine Verpflichtung, das eingezahlte Kapital in voller Höhe auszuzahlen.
Auf die versicherte Person abgestimmte Verträge
Je nachdem, welche Voraussetzungen die zu versichernde Person mitbringt, gibt es unterschiedliche Ablaufoptionen und Gestaltungsvarianten.

Der Vertrag ist abhängig von folgenden Faktoren:
• Alter,
• Gesundheitszustand zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses,
• Geschlecht, wobei der Europäische Gerichtshof im Jahr 2011 entschieden hat, dass einheitliche Preise für Frauen und Männer angeboten werden müssen,
• Versicherungssumme und
• Versicherungsdauer bzw. Laufzeit.

Bei bestimmten Berufen oder Freizeitbeschäftigungen können noch weitere Zuschläge verlangt werden.Das Angebot an verschiedenen Lebensversicherungen ist vielfältig. Wer sich nicht gleich auf einen bestimmten Anbieter festlegen und in Ruhe entscheiden will, kann im Internet anhand verschiedener Lebensversicherungs-Rechner und Vergleichsportale die unterschiedlichen Leistungen vergleichen.

Das Abschließen einer Lebensversicherung ist heutzutage im Grunde ein Muss, nicht nur als Sparanlage für den Versicherten selbst, sondern auch als wichtige Vorsorge für die Hinterbliebenen.

Günstige Lebensversicherung – Worauf achten?

Bei der Suche nach einer Lebensversicherung, die günstig angeboten wird, sollte man darauf achten, wie der Begriff günstig verstanden wird. Eine günstige Lebensversicherung sollte nicht in erster Linie auf eine geringe Prämienbelastung ausgelegt sein, sondern auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis anbieten.

Wie finde ich eine günstige Lebensversicherung
Hier sollte man sich in erster Linie zuerst überlegen, welche Leistungen in einer Lebensversicherung inkludiert sein sollen, und in welcher Höhe diese notwendig bzw. sinnvoll sind. Da es mehrere Formen der Lebensversicherung gibt (Risiko-Lebensversicherung, Kapital-Lebensversicherung, Fondsgebundene Lebensversicherung..), gibt es hier auch nicht die optimale Lösung, die für alle Menschen sinnvoll ist.

Versicherungsvergleich für die Lebensversicherung
Nachdem man sich über die wesentlichen Punkte bzw. Leistungen im Klaren ist, die eine Lebensversicherung leisten sollte, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, kann mit einem Versicherungsvergleich ein Vergleich mehrerer Anbieter durchgeführt werden.

Hier ist dann die Höhe der Prämien für die Lebensversicherung neben den Leistungen (z.B. Höhe der Leistung im Todesfall, zusätzliche Versicherungsleistungen, evtl. Pflegeversicherung inkl. ) entscheidend, um eine günstige Lebensversicherung zu finden.

Anbieter für die Lebensversicherung
Eine Lebensversicherung wird von fast allen Versicherungsgesellschaften und Versicherungsmaklern angeboten. Daher sollte man hier auch Angebote von bereits bestehenden Versicherungen einholen, bzw. sich evtl. auch umhören, mit welchen Versicherungen gute Erfahrungen gemacht wurden.

Stiftung Finanztest und weitere Tests
Auch Testergebniss aus Zeitschriften wie Stiftung Finanztest sind hier geeignet, um eine Vergleichsgrundlage zu schaffen bei der Suche nach einer günstigen Lebensversicherung für die eigenen Bedürfnisse.

Kapitalbildende Lebensversicherung

Eine kapitalbildende Lebensversicherung dient dazu, einen Sparplan fürs Alter bzw. als Möglichkeit der Altersvorsorge zur Verfügung zu stellen.
Die Höhe der Beiträge und die Laufzeit sowie das Geschlecht sind hierbei für die Höhe des Auszahlungsbetrages zuständig. Je nach steuerlichen Gründen sollte man auf die Laufzeit achten.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der kapitalbildenden Lebensversicherung ist die Vorsorge für Hinterbliebene, wenn vor dem Ablauf der Lebensversicherung der Versicherungsnehmer verstirbt.
Die Höhe der Auszahlung ist von mehreren Faktoren abhängig. Der Vertrag endet hier zum Beispiel im Todesfall des Versicherten, egal wie die bisherigen Einzahlungen waren.
Zusätzlich wird auch ein Teil des Geldes für die kapitalbildende Lebensversicherung für deren Verwaltung verwendet, diese Kosten sollten jedoch nicht zu hoch sein.

Der Sparanteil der Lebensversicherung wird durch die Versicherung am Kapitalmarkt investiert. Meistens wird hier in Staatsanleihen oder Immobilien investiert, je nach Plan bzw. Investmentstrategie gibt es als Ergänzungen Aktien oder Hedgefonds/Private Equity.

Als Versicherungsleistung wird in jedem Fall die zuvor garantierte Versicherungssumme ausbezahlt, hier ist es Pflicht für die Versicherung, eine Mindestverzinsung (fix für die Laufzeit) zu bezahlen. Eine Überschussbeteiligung erfolgt bei der kapitalbildenden Lebensversicherung ebenfalls, auch wenn die Verwaltung effizienter (mit geringeren Kosten) funktioniert wird man daran beteiligt.

Um die Mindestverzinsung zu garantieren bzw. eine sinnvolle Rendite bei der Lebensversicherung zu erhalten sollten man die Gesellschaften vergleichen, die eine kapitalbildende Lebensversicherung anbieten, und renomierte Anbieter bzw. Ratings wie Stiftung Finanztest als Vergleich beachten.

ERGO Direkt Lebensversicherung

Die Ergo Direkt Lebensversicherung bietet Versicherungsnehmern die Möglichkeit, die Hinterbliebenen mit einer Todesfallsumme abzusichern und gleichzeitig Kapital fürs Alter aufzubauen. Auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Versicherungsnehmer abgestimmt bietet die Ergo Direkt in diesem Bereich unterschiedliche Versicherungsvarianten, die je nach Alter ausgewählt werden können.

Diese Kapitallebensversicherung richtet sich an junge Menschen im Alter von 18-34 Jahren. Sie haben bis zum Ruhestand noch viel Zeit und können so mit geringen Versicherungssummen attraktive Leistungen erzielen. Der Abschluss ist bereits ab nur 20 Euro pro Monat möglich.

Je nach Wunsch ist es möglich, Versicherungssummen von 4.600 – 60.000 Euro zu vereinbaren. Neben einem sofortigen Versicherungsschutz im Todesfall zeichnet sich diese Kapitalanlage auch durch ihre Sicherheit aus, denn Kursschwankungen oder gar Verluste sind hier nicht möglich. Aktuell bietet der Ergo Direkt Kapital-Vorsorge-Plan sogar eine attraktive Rendite von 4% p.a. Diese kann jedoch nicht garantiert werden und orientiert sich an der Entwicklung der Kapitalmärkte.

In der Übersicht bietet der Kapital-Vorsorge-Plan folgende Vorteile:
– Variable Versicherungssummen von 4.600 – 60.000 Euro
– Bereits ab 20 Euro monatlich möglich
– Sofortiger Hinterbliebenenschutz
– Kombination aus Vorsorge und Hinterbliebenenschutz
– Sichere Geldanlage ohne Kursschwankungen und Kursverluste
– Auszahlung im Alter ist einkommenssteuerfrei

Der Ergo Direkt 35 Plus Vorsorge-Plan

Für alle Versicherungsnehmer von 35-49 Jahren bietet die Ergo Direkt in Österreich den 35 Plus Vorsorge-Plan. Auch er bietet variable Versicherungssummen, um auf die individuellen Bedürfnisse reagieren und die Hinterbliebenen absichern zu können. Zudem ermöglicht der Vorsorge-Plan den Kapitalaufbau fürs Alter, um beim Eintritt ins Rentenalter über eine entsprechend hohe Summe verfügen zu können. Die Anlage der Gelder ist zudem risikofrei und wird derzeit mit rund 4% p.a. verzinst.

Die Vorteile des 35 Plus Vorsorge-Plan im Detail:
– Versicherungssummen von 3.400 – 30.000 Euro
– Abschluss ohne Gesundheitsfragen möglich
– Voller Versicherungsschutz nach dreijähriger Laufzeit
– Risikofreie Geldanlage, um Hinterbliebenenvorsorge und Kapitalaufbau zu kombinieren
– Einkommenssteuerfreie Auszahlung im Alter

Ergo Direkt 50 Plus Vorsorge-Plan

Für alle Versicherungsnehmer ab dem 50. Lebensjahr, die einen Hinterbliebenenschutz mit Kapitalaufbau kombinieren wollen, bietet die Ergo Direkt den 50 Plus Vorsorge-Plan. Ebenso wie alle anderen vorher genannten Versicherungen bietet auch er individuell wählbare Versicherungssummen. Zudem kann der Vertrag ohne Gesundheitsfragen abgeschlossen werden und bietet den vollständigen Versicherungsschutz schon nach drei Jahren.

Die Vorteile im Überblick:
– Versicherungssummen von 3.100 – 30.000 Euro
– Abschluss ohne Gesundheitsfragen
– Vollständiger Versicherungsschutz schon nach drei Jahren
– Risikofreie Geldanlage mit attraktiver Verzinsung

Speak Your Mind

*