Sparbuchzinsen Vergleich 2015 – Aktuelle Zinsen in Österreich

Wer auf der Suche nach einem guten Angebot ist um seine Ersparnisse vernünftig anzulegen sollte in jedem Fall daran denken, einen aktuellen Vergleich der Erträge  und Zinsen durchzuführen.

Sparzinsen Vergleich 2015 – Aktuelle Sparbuch & Onlinesparen Zinsen

Um jederzeit die beste Rendite für die eigene Geldanlage bei Banken zu erhalten, haben wir hier einen aktuellen Vergleich der Zinssätze für Sie durchgeführt.Aktuelle empfehlenswert sind die Spar-Angebote bei der DKB, der ING DiBa und der Denizbank, die alle faire Anlagemöglichkeiten für Sparer bieten.

Wer bietet aktuell die höchste Rendite?

Einen der besten Zinssätze im Vergleich zum Thema Sparen bietet im Jahr 2015 die Hello Bank! mit 1,1 % Zinsen am TopZins Konto.

Für Klein-Sparer ist dieses Angebot jedoch nicht zugänglich, da die Mindesteinlage 5.000 € beträgt. Als Alternative für die Geldanlage 2014 bietet aktuell bestsparen.at 1,4 % Zinsen.

Vergleichen und Rendite sichern

Vergleichen und Rendite sichern

Den zweiten Platz kann sich die ING DiBa Austria mit dem Direkt-Sparen Angebot sichern, dieses bietet aktuell 1,55 % ohne Mindestanlage und zählt damit im Vergleich zu durchschnittlichen Angeboten zu einem Top Angebot für ihr Geld.

Auf dem dritten Platz für täglich verfügbare Geldanlagen befindet sich aktuell die DenizBank mit einem Zinssatz von 1,40 %, die geforderte Mindestanlage liegt hier bei 1.000 €. Wesentlicher Vorteil bei Sparbüchern bzw. der Geldanlage in Tagesgeld: Das Kapital ist jederzeit verfügbar.
Tipp: Die Zinssätze bei der Geldanlage ändern sich regelmässig. Daher sollte man die Möglichkeit nutzen und bei einer Senkung den Anbieter wechseln und sich bessere Konditionen sichern. Zusätzlich ist es empfehlenswert, regelmässig zu vergleichen, um keine Zinsänderung zu verpassen.

Wichtig bei der Auswahl – Laufzeiten beachten

Während für tägliche fälliges Einlagen in den meisten Fällen nur niedrige Sparzinsen bezahlt werden, ist bei gebundenen Geldanlagen (Festgeld oder Kapitalsparbücher) die Rendite höher. Je nach Anzahl der Laufzeit in Monaten (oder Jahren) werden hier grundsätzlich für längere Bindefristen höhere Zinsen ausbezahlt.

Wichtig: Langfristig sparen

Wichtig: Langfristig sparen

Wer also sicher ist, Geld länger nicht zu benötigen, der sollte seine hart ersparten Euro auf einem Kapitalsparbuch parken. Ein empfehlenswerter Anbieter ist hierbei die Denizbank oder die Vakifbank.

Anbieter für langfristige Geldanlagen

Unter den Angeboten für länger gebundene Sparbücher gibt es mit Sparanlage.at ein Top-Angebot, welches aktuell mit 2,125 % punkten kann für eine Laufzeit von 12 Monaten.Eine gute Alternative stellen das DenizBank Festgeld (die Mindestanlage beträgt 1.000 €) und die Sparprodukte der Vakifbank, Generali und Denzel Bank dar.

Viele Geldinstitute bieten mehrere Laufzeiten, je nach Anlage-Plan sollte man diese miteinander vergleichen. Ein Nachteil bei der langfristigen Geldanlage bzw einem Kapitalsparbuch:

In Krisenzeiten ist das Kapital gebunden, im Gegensatz zum Vorteil der Sparbücher ist das Sparkapital nicht jederzeit verfügbar. Die Auszahlung erfolgt am Ende der Laufzeit.

Sparbücher – Sparzinsen im Überblick

1. ING DiBa Angebot – 1,55 % Zinsen
2. Amsterdam Trade Bank Österreich Internet Tagesgeld Konto 1,500 % p. a.
3. DenizBank Österreich Tagesgeld – 1,400 % p. a.
4. DKB (Deutsche Kreditbank) Girokonto – 1,300 % p. a.
5. easybank AG Zinsmax – 1,300 % p. a.

sparendirekt.at Konto – 1,270 % p. a.
Denzel Onlinesparen – 1,250 % p. a.
HYPOdirekt.at – 1,250 % – Höchsteinlage 200.000 €
liveBANK Online-Sparen – 1,250 % –
Porschebank AG Direktsparen Flexibel – 1,20 %
Vakifbank International AG – 1,125 % –
Generali ErtragsKonto – 1,10 % – täglich verfügbar
autobank AT Einlagekonto – 1,07 % – Höchsteinlage 500.000 €
bankdirekt.at Extrakonto mit 1,00 % (Mindesteinlage 1.000 €)
BAWAG P.S.K. ZinsvorteilsCard mit 0,50 % – täglich fällig
VKB Online-Sparen Angebot mit 0,300 %
Bank Austria ErfolgsCard mit 0,125 % Sparzinsen

Konditionen für Festgeld im Überblick – 12 Monate

1. SPARanlage.at SPAR-Anlage – 2,125 Prozent p. a. (Unternehmensanleihe)
2. DenizBank -1,600 % p. a.
3. Porschebank AG Direktsparen Fix – 1,550 % p. a.
4. Generali PremiumKonto – 1,550 % p. a.

Sinnvolle Alternative Bausparen?

Bausparen als Investition

Beim Bausparen gibt es aktuell für 6 Jahre Laufzeit meist keine wesentlich Rendite als bei jeweils besten Angebot im Bereich der Sparbücher. Daher sollte man diese Spar-Variante als Alternative nur wählen, wenn geplant ist dass Bauspar-Darlehen in Anspruch zu nehmen.

Die aktuellen Zinsen beim Bausparen bewegen sich zwischen 1,2 % ( Raiffeisen Bausparkasse GesmbH) und 1,560 %(Allgemeine Bausparkasse reg GenmbH) laut Arbeiterkammer-Bauspar Rechner.

Ein durchschnittlich verzinstes Sparangebot mit täglicher Verfügbarkeit bietet aktuell daher mehr Flexibilität, die Top 3 im Vergleich bieten meist auch bessere Konditionen. Als Alternative bietet sich auch die Festgeldanlage an, mit einer Laufzeit über mehrere Monate (12,24,36) bzw. Jahre lässt sich aktuell eine faire Rendite erzielen.

Vorsicht – Bestimmte Konditionen gelten nur für Neukunden

Da der Wettbewerb der Geldinstitute in den letzten Jahren härter geworden ist, gibt es in regelmässigen Abständen bestimmte Aktionen für Neukunden, die mit besonders guten Konditionen und hohen Sparzinsen beworben werden.

Hierbei sollte man darauf achten, wie lang die Zinssätze gelten und welcher Zinssatz für Bestandskunden nach Ablauf der Zinsgarantien bezahlt wird. Beim aktuellen Überblick im Jahr 2014 zeigt sich bei den Sparbuch-Zinsen, dass es auch einige Anlageoptionen gibt, die ohne Neukunden-Lockangebot eine faire Verzinsung für Sparer bieten.

Einlagensicherung- Worauf sollte man achten?

Die Einlagensicherung sichert Einlagen bis zu 100.000 Euro ab, damit ist man als Sparer in den allermeisten Fällen auf der sicheren Seite. Zusätzlich gibt es je nach Institut eigene Absicherungs-Mechanismen, die eine noch höhere Deckung für den Fall eines Ausfalls absichern können.

Bei Angeboten, die bei Kreditinstituten beheimatet sind die der österreichischen Einlagensicherung unterliegen, sollte man sich über die jeweilige Einlagensicherung informieren, ein Vergleich mit Angeboten mit guter Absicherung ist hier zu empfehlen. Neben dem wichtigen Aspekt, einen hohen Ertrag zu erzielen sollte man die Sicherheit nicht ausser acht lassen.

Einfache Konto-Eröffnung bei den Anbietern

Je nach Angebot ist möglich, den Kontoantrag online zu stellen und diesen einfach durchzuführen.

Wenn man das Internet nur für einen einfachen Anbietervergleich nutzen möchte und einen persönlichen Kontakt vorzieht, so gibt es diese Möglichkeit auch oft über E-Mail bzw. Telefon, diese Optionen finden sich oft in den Service und Info-Seiten des jeweiligen Angebots. Wer den persönlichen Kontakt nicht benötigt hat den Vorteil, sich bei einer Direktbank (wie der ING-DiBa) meist bessere Konditionen und einen höheren Ertrag sichern zu können.

Alternative Möglichkeiten für die Geldanlage

Wer mit den angebotenen Renditen auf den hier dargestellten klassischen und sicheren Anlageformen nichts anzufangen weiss, für den bieten sich natürlich eine Vielzahl an Alternativen. So ist zum Beispiel die Investion in Fonds oder Aktien ebenso möglich wie das Investment in Rohstoffe wie zum Gold oder Silber.

Voraussetzungen für die Konto-Eröffnung

Bei vielen Unternehmen wird ein Mindestalter von 18 Jahren vorausgesetzt, um eine Eröffnung durchführen zu können. Bei einem Sparbuch ist dies nicht immer gültig, hier ist es am besten sich vor Ort zu informieren.

Ein Hauptwohnsitz in Österreich und ein bereits bestehende Referenzkonto (evtl auch bei der gleichen Bank) ist bei vielen Direktbanken (zum Beispiel bei der Denzelbank) Voraussetzung, um die Transaktionen durchführen zu können.

Garantien und variable Verzinsung

Die meisten Unternehmen bieten bei ihren Sparformen eine variable Verzinsung an, die sich dem Markt anpasst. Um langfristig gute Erträge zu erzielen sollte man eventuell darauf achten, auf Garantie zu setzen. Diese sind jedoch meist nur mit einer Laufzeit über ein paar Monate ausgestattet. Konstant gute Rendite konnten in der Vergangenheit Anleger bei der ING DiBa erzielen.

Sparbuchverlust – Wie am besten reagieren?

Wenn man sein Sparbuch verloren hat – Nicht verzagen!

Ohne die Sparbuchnummer und das Losungswort ist es schwierig, bei der Bank das Sparbuch aufzufinden. Weitere mögliche Hinweise für das Sparbuch können das Datum der Eröffnung als auch die Guthabenhöhe sein. Nach einer Verlustanzeige bei der Polizei wird das Sparbuch durch die Bank für 4 Wochen gesperrt. Die meisten Sparbücher werden in dieser Zeit wieder gefunden.
Wichtig: Kommunikation mit der Bank

Da es momentan notwendig ist Sparbücher zu legitimieren ist es auch bei einem Sparbuchverlust einfacher, das Sparbuch wieder zufinden, hierbei kann dann auch die Bank behilflich sein.

Für das weitere Vorgehen (Verlustanzeige, Konten sperren) ist es in jedem Fall sinnvoll mit der Bank zu kommunzieren, bevor man zulange abwartet und Geld vom Sparbuch behoben wird.

Sparbuch für Kinder

Ehe man sich versieht, sind die eigenen Kinder groß und bald auch aus dem Haus. Umso besser, wenn sie da nicht von null beginnen müssen, sondern ihre Eltern bereits frühzeitig für finanzielles Rüstzeug gesorgt haben. Hierbei gibt es natürlich diverse Methoden.

Dies ist zB für (Aus-)Bildung, Studium, Miete für die erste Wohnung, das erste Auto, … ein erheblicher Bonus. Mit dem KidsSparbuch der Bank Austria beispielsweise kann schon ab 30 € pro Quartal eine Menge Geld auf die Seite gelegt werden. Das Sparbuch muss von einem Elternteil oder einer anderen nahestehenden Personen eröffnet werden. Erreicht das Kind die Volljährigkeit, kann man ihm das Sparbuch natürlich schenken. Das Sparen erfolgt mittels Dauerauftrag. So wird entweder monatlich oder vierteljährlich automatisch ein gewisser Betrag vom Konto des Einzahlers auf das Sparbuch des Kindes übertragen. Auch kann man die Einzahlungen immer wieder um einen gewissen Betrag oder Prozentsatz erhöhen, was dem Einzahler und natürlich dem Kind Vorteile einbringt. Es kann zwischen einer Laufzeit von 2 oder 4 Jahren gewählt werden. Sollte man das Geld im Notfall vor Ablauf dieser Zeit benötigen, hat man Zugriff darauf. Nach Ende der Laufzeit kann man frei über das angesparte Geld verfügen oder eine neue Laufzeit festlegen.

Die Zinsen des KidsSparbuches werden an den 6-Monats-EURIBOR (Monatsdurchschnittswert von Mai und November) regelmäßig an das aktuelle Zinsniveau angepasst (am 1.1. und 1.7. des Jahres).

Des Weiteren bietet die Bank Austria ein Versicherungsprodukt mit Namen JuniorCare an. Bereits ab 20 € monatlich kann eine beträchtliche Summer ezielt werden, die dann zu einem vom Kunden angegebenen Zeitpunkt ausbezahlt wird. Je nach Alter des Kindes wird die Laufzeit bestimmt und ein monatlicher Sparbetrag festgelegt.

Für die finanziellen Leistungen wird von der Bank gesorgt – selbst wenn den Eltern des Kindes etwas zustoßen sollte, denn in diesem Fall kommt die BA-CA für die weiteren Einzahlungen auf. Somit ist eine finanzielle Basis für das Kind gewährleistet.

Ein weiteres Zuckerl: Die Kapitalauszahlung am Ende der Laufzeit ist von der Einkommenssteuer befreit und die jährlichen Erträge unterliegen nicht der Kapitalertragssteuer. Am Ende der Laufzeit entscheidet man, ob man das Geld in Form einer einmaligen Auszahlung oder in monatlichen Teilbeträgen erhalten möchte.

PSK Bank Kletterzins Sparbuch

Bei der Geldanlage gibt es verschiedene Ziele der Anleger, die sich meistens auf die Faktoren Sicherheit, Verfügbarkeit und Rendite konzentrieren. Da diese drei Ziele miteinander konkurrieren und niemals gleichzeitig zu 100 % erreicht werden können, spricht man auch vom magischen Dreieck der Geldanlage. Als Anleger muss man sich dann entscheiden, welches der Ziele einem am wichtigsten ist.

Spareinlagen mit großer Sicherheit

So bietet der Aktien- oder überhaupt der Wertpapiermarkt große Renditechancen, beinhaltet aber ein immenses Risiko, das bis zum Gesamtverlust seiner Einlage führen kann. Für die Leute, die dieses Risiko nicht eingehen wollen oder auch nicht können, weil sie die Gewissheit brauchen, dass ihr Geld nicht verlorengeht, sind die sicheren Spareinlagen bei Banken die bessere Alternative. Bei diesen Anlagevarianten ist zwar keine überdurchschnittliche Rendite zu erwarten, man braucht aber gleichzeitig auch keine Angst um sein angelegtes Kapital zu haben.

Jährlich steigende und sichere Zinsen bei der PSK Bank

Unter den Spareinlagen gibt es unzählig viele verschiedene Angebote, die alle unterschiedliche Vorteile bieten. Bei der Auswahl der richtigen Variante muss man für sich selber schauen, welches Produkt für einen die meisten Vorteile mit sich bringt. Eine für alle Anleger attraktive Form zu sparen ist das PSK Bank Kletterzins Sparbuch.

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um eine Sparform der PSK Bank, bei dem die Zinsen jedes Jahr ansteigen. Der große Vorteil liegt insbesondere darin, dass die am Anfang der Laufzeit vertraglich festgelegten jährlichen Zinsen garantiert sind. So besteht für diese Anlage über die gesamte Anlagedauer die Sicherheit, dass man auch den Zinssatz bekommt, der einem versprochen wurde, auch wenn das allgemeine Zinsniveau am Markt sinken sollte.

Derzeit liegen die Zinsen bei 0,5 % im ersten Jahr, 1,75 % im zweiten Jahr, 2,75 % im dritten Jahr und im vierten Jahr sogar 5 % pro Jahr auf das angelegte Guthaben.

Attraktive Zinsen ohne großes Startguthaben

Ein weiterer Vorteil am PSK Bank Kletterzins Sparbuch ist die sehr geringe Mindestanlagesumme. So kann schon jeder mit nur 100 Euro von dieser Sparform profitieren. Darüber hinaus sind alle Beträge in Hundert-Euro-Schritten möglich und das in unbegrenzter Höhe. Da es sich bei dieser Sparform allerdings um die Anlage eines Einmalbetrags handelt, kann man auf ein bestehendes Kletterzins Sparbuch keine zusätzlichen Beträge einzahlen. Für jedes Geld, das man zusätzlich anlegen möchte, wird daher ein neues Konto eröffnet.

Jederzeit verfügbar inklusive Zinsen

Nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit wird das eingezahlte Guthaben inklusive der Zinsen fällig und kann vom Kontoinhaber frei verfügt werden. Das Geld kann natürlich auch auf dem Sparkonto verbleiben, wird dann aber zu den normalen Konditionen eines Sparkontos verzinst. Eine Verfügung über das angelegte Guthaben ist aber auch vor Ablauf der Laufzeit des Kletterzins Sparkontos möglich.

So kann man jederzeit 100 Euro und darüber hinaus in 10 Euro Schritten liegende Beträge abheben. Für das entnommene Guthaben werden gleichzeitig auch die auf diesen Betrag entfallenen Zinsen ausgezahlt. Diese Zinsen werden allerdings nur für volle Monate berechnet. Für die Höhe der Auszahlung von Teilbeträgen inklusive Zinsen und Zinseszinsen gibt es eine Liste, der man die genauen Werte entnehmen kann. Für den auf dem Sparkonto verbleibenden Teil der Anlagesumme gilt dann weiterhin der garantierte Zinssatz.

Alles in allem ist das PSK Bank Kletterzins Sparkonto eine Sparform mit attraktiven Zinssätzen, einer hohen Sicherheit und dennoch der Möglichkeit, jederzeit über sein Geld verfügen zu können. Diese Anlageform wird angeboten von der PSK Bank und von der BAWAG, wobei beide Banken demnächst auch zusammen mit der Post im Rahmen ihrer Filialoffensive all ihre Produkte gemeinsam anbieten wollen, um den Service für ihre Kunden noch weiter ausweiten zu können.

Kapitalsparbuch in Österreich

Es ist nicht schwer, einen guten Zinssatz garantiert zu bekommen, kombiniert mit absoluter Sicherheit für das angelegte Kapital. Dafür ist ein Kapitalsparbuch die richtige Anlageform. Sie verbindet Flexibilität, gute, für die gesamte Laufzeit garantierte Zinsen und absolute Kapital-Sicherheit hervorragend miteinander.

Und so funktioniert ein Kapitalsparbuch:
Ein vorab festgelegter Betrag wird auf diesem Sparbuch angelegt, und gleichzeitig wird ein fester, guter Zinssatz vereinbart. Dieser Zinssatz bleibt für die gesamte Laufzeit der Anlage garantiert bestehen.

Trotzdem ist es möglich, bei unerwartetem Kapitalbedarf, über den gesamten Betrag oder einen Teil davon zu verfügen. Der abgehobene Teil wird dann in aller Regel zu einem niedrigeren Zinssatz vergütet, der für diesen Fall ebenfalls bereits beim Abschluss in einer so genannten Zinsstaffel festgelegt wird.

Die vorab vereinbarten Zinsen bleiben jedoch für den Rest der Anlage weiterhin bestehen, so dass dem Anleger keine weiteren finanziellen Einbußen entstehen.Die Laufzeit der Anlage wird ebenfalls bereits beim Abschluss festgelegt und variiert bei den meisten Kreditinstituten zwischen einem und fünf Jahren. Bei einigen Anbietern sind auch andere Laufzeiten, z.B. ab 6 Monaten bis zu sieben Jahren, 15 oder 18 Monate möglich, so dass auch hier noch Platz für individuelle Kundenwünsche bleibt.

Lediglich am Ende der Anlagezeit ist schnelles Handeln gefragt, da das Kapital dann nur noch mit dem geringen Zinssatz für täglich fällige Spareinlagen verzinst wird. Es ist jedoch selbstverständlich möglich, das Kapital sofort erneut auf einem Kapitalsparbuch anzulegen und so die Vorteile zu erhalten.

Angeboten wird diese Anlageform von nahezu allen Banken in verschiedensten Variationen.So liegt die Mindesteinlage zwischen 100,–Euro ; bei der BAWAG und 2000,–Euro; bei der ING Diba. Nach oben hin ist dem Anlagebetrag allerdings keine Grenze gesetzt.

Der Zinssatz variiert ebenfalls je nach Institut und Laufzeit.Die angebotenen Zinssätze für Anlagen mit einer Laufzeit von einem Jahr variieren derzeit zwischen 4,25% bei verschiedenen Sparkassen und 4,875% bei der Denizbank und der Vakifbank.

Die Zinssätze für kürzere Anlageformen, wie sie von ein paar wenigen Instituten angeboten werden, liegen bei etwas 3,5%.Bei längeren Laufzeiten werden natürlich entsprechend höhere Zinsen angeboten. Die derzeit besten Konditionen bei allen Anlagezeiträumen bieten die Denizbank und die Vakifbank. Hier sind schon ab einer Laufzeit von 3 Jahren bis zu 5, 125% möglich. Dieser Zinssatz gilt hier allerdings auch für längere Laufzeiten bis zu 5 Jahren. Eine weitere Steigerung des Ertrags ist leider nicht mehr möglich.

Je nach Bedarf des Anlegers lässt sich in der Fülle der Angebote sicher für jeden das richtige Kapitalsparbuch finden. Da die Zinssätze für die verschiedenen Laufzeiten variieren, und sich täglich ändern können, lohnt es sich in jedem Falle vor Abschluss verschiedene Angebote einzuholen und zu vergleichen.

BMW Bank aktuelle Zinsen

Mit Hilfe der BMW Bank werden nicht nur automobile Wünsche erfüllt, sondern auch Vermögensziele erreicht. Das eigentliche Unternehmen besteht bereits seit dem Jahr 1971 und gehört bundesweit noch immer zu den führenden Automobilbanken. In rund 53 Ländern der Welt ist die BMW Bank vertreten und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. In Österreich wird das BMW Bank Angebot leider noch nicht angeboten.

Immer mehr Kunden vertrauen der BMW Bank, welche das Ziel verfolgt, Finanzdienstleistungen anzubieten, die sich an die Bedürfnisse und Ansprüche der Kunden anpassen können. Mittlerweile können nicht nur Geschäftskunden zwischen unterschiedlichen Sparten wählen, beispielsweise im Bereich Finanzierung, Versicherung, oder Leasing, sondern auch Privatkunden.

Neben verschiedenen Finanzierungsvarianten bietet die BMW Bank allerdings auch Anlagemöglichkeiten in ihrer Produktpalette an. Hierzu gehört unter anderem das Tagesgeldkonto, welches mit Top Zinsen und hervorragenden Konditionen überzeugt.

Tagesgeldkonto der BMW Bank

Wer sich für ein Tagesgeldkonto bei der BMW Bank interessiert, kann dieses Konto ausschließlich im Internet eröffnen, da es sich um das BMW Online-Tagesgeldkonto handelt. Neben einem attraktiven Zinssatz von aktuell 1,20 Prozent, besticht die BMW Bank weiterhin mit klar strukturierten Konditionen.

Der derzeitige Zinssatz wird vom Finanzunternehmen bis zum 15. Februar 2013 garantiert und gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden. Für jeden Anleger ergibt sich jedoch ein weiterer wichtiger Vorteil, denn die BMW Bank ist Mitglied im so genannten Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V., so dass die Geldanlagen ausreichend abgesichert sind.

Da das Unternehmen beim Tagesgeldangebot sowohl auf eine persönliche Beratung als auch auf eine Telefonhotline verzichtet, profitieren die Anleger von überdurchschnittlich hohen Tagesgeldzinsen. Der jeweilige Zinssatz wird durch das Unternehmen bereits ab dem ersten eingezahlten Euro garantiert, so dass keine Mindesteinlage erforderlich wird. Grundsätzlich sind Tagesgeldzinsen jedoch variabel und richten sich nach dem derzeitigen Leitzins.

Der Anleger verwaltet sein Tagesgeldkonto online und genießt somit den Vorteil, dass er zu jeder Tages- und Nachtzeit auf sein Konto zugreifen kann, und zwar bequem per Mausklick. Selbstverständlich kann er obendrein über den gesamten Anlagebetrag verfügen. Die Nutzung des Tagesgeldkontos ist für jeden Anleger kostenfrei.

Sicherheit und Einlagensicherung

Bedenken bezüglich des angelegten Kapitals können grundsätzlich ausgeschlossen werden, da die Bank einem Einlagensicherungsfonds angehört, so dass jedem Kunden die volle Sicherheit gewährleistet werden kann. Über diesen Fonds sind die Kapitalbeträge eines jeden Anlegers bis zu einer Höhe von 430 Millionen Euro abgesichert, und zwar zu 100 Prozent. Dieser Fonds greift, wenn das Unternehmen in eine finanzielle Schieflage geraten würde, so beispielsweise bei drohender Insolvent.

Eröffnung eines Tagesgeldkontos bei der BMW Bank

Grundsätzlich erfolgt die Kontoeröffnung kinderleicht, denn vorgefertigte Antragsformulare sind auf der Homepage der BMW Bank bereits hinterlegt, welche vom interessierten Kunden lediglich ausgefüllt, ausgedruckt und anschließend unterschrieben werden müssen.

Danach durchläuft der Interessierte das so genannte Post-Ident Verfahren. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Personenidentifizierung in einer Filiale der Deutschen Post AG. Die unterschriebenen Antragsformulare werden bei einem Mitarbeiter der Deutschen Post vorgelegt, welcher anhand eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses, die Identität des Antragstellers überprüft. Grundsätzlich ist dieses Verfahren für jeden Anleger kostenfrei und nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch.

Im Anschluss erfolgt der Versand der Unterlagen an die BMW Bank, welche noch einmal alle Angaben überprüft und die Kontoeröffnung vornimmt. Bereits wenige Tage später bekommt der Anleger alle erforderlichen Unterlagen auf dem Postweg übermittelt, so dass er sein neues Tagesgeldkonto umgehend nutzen kann. In diesen Unterlagen befinden sich selbstverständlich auch alle wichtigen Zugangsdaten, welche für die Online Verwaltung erforderlich sind.

  • – 1,20 Prozent Zinsen im Jahr, und zwar ab dem ersten eingezahlten Euro
  • – Gewährung des Zinssatzes bis zu einer maximalen Einlage von 7,5 Millionen Euro, höhere Anlagebeträge auf Anfrage
  • – aktueller Zinssatz gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandkunden
  • – tägliche Verfügbarkeit des gesamten Anlagebetrages
  • – Einlagensicherung in Höhe von 430 Millionen Euro pro Tagesgeldanleger

Speak Your Mind

*